(812) 900-00-70

Der russische fischfang auf der Weißmeer-Küste der Halbinsel Kola +7 (812) 937-01-12 (speak english)

Der russische fischfang auf der Halbinsel Kola beginnt ab Mitte Mai und ist gegen Mitte Oktober zu Ende. Alle Flüsse der Halbinsel Kola verfügen über Lizenzsektoren. Das heißt, man muss eine Lizenz bekommen, um die Lachs zu angeln. Es gibt zwei Lizenzarten: ‘fangen-mitnehmen’ (Wenn Sie einen Fisch gefangen haben, müssen Sie Ihre Lizenz abschließen und eine neue kaufen) und ‘fangen – freilassen’ (Sie dürfen 12 Stunden auf dem Fluß angeln, die gefangenen Fische müssen Sie aber wieder freilassen). Lachsangeln ohne Lizenz ist auf den Flüssen der Halbinsel Kola verboten. Im Jahre 2016 macht der Lizenzpreis zum ‘fangen-mitnehmen’ für die Inländer 800 Rubel, ‘fangen-freilassen’ – 1600 Rubel. Für die Ausländer (aus dem nahen und fernen Ausland) ist der Lizenzpreis 1600 Rubel. In den Ortschaften der Halbinsel Kola, die sich auf der Terski (Weißmeer) Küste befinden, gibt es Lizenzenverkaufstellen, die von 8 Uhr morgens bis 5 Uhr nachmittags geöffnet sind. Die Lizenzenanzahl zum ‘fangen-mitnehmen’ ist beschränkt, und gegen Angang Herbst bleiben nur die Lizenzen zum ‘fangen-freilassen’ zu kaufen. Sie können durch unsere Agentur die Lizenz ‘fangen-mitnehmen’ reservieren.

Wir freuen uns immer auf Fischfangliebhaber aus der Europäischen Union, aus den USA, Kanada, und allen anderen Ländern der Welt. Wir haben den Fischfang auch für die Gäste aus Slowakei, Tschechien, Finland, der Schweiz und Schweden organisiert. Unser Angebot an den Dienstleistungen für den Fischfang auf der Weißmeer-Küste der Halbinsel Kola finden Sie in der Preisliste.

Preisliste für Fischfangdienstleistungen

  • Eine einwöchige Reise (Abfart am Sonntag, Rückkehr am Samstag – 7 Tage, 6 Nächte) kostet 1000 Euro pro Person. Eine Reisegruppe muss mindestens aus drei Personen bestehen. Wenn es weniger als 3 Personen gibt, müssen Sie immerhin den Reisepreis für 3 Personen bezahlen (3000 Euro).
  • Im Reisepreis ist volle Verpflegung (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) inbegriffen. Wenn Sie das wollen, können Sie sich die Lebensmittel in der Stadt Kandalakscha einkaufen – der Supermarkt ist Tag und Nacht geöffnet.
  • Ein Transfer vom Bahnhof Kandalakscha – Campingplatz- Bahnhof Kandalakscha kostet 300 Euro.
  • Ein Transfer vom Flughafen Murmansk – Campingplatz - Flughafen Murmansk kostet 400 Euro.
  • Eine Lizenz zum ‘fangen-freilassen’ kostet 20 Euro.
  • Eine Einladung für den Erhalt des russischen Visums kostet 20 Euro.
  • Das russische Bad (Banja) ist im Reisepreis (zwiemal pro Reisezeit) inbegriffen. Wenn Sie das mehrmals brauchen, müssen Sie für jedes zusätzliche Mal 40 Euro zahlen.
  • Bettwäsche und Handtücher sind im Reisepreis inbegriffen.
  • Ein Transfer zum Fischfangsort ist im Reisepreis inbegriffen.
  • Dienstleistungen des Jagdaufsehers rund um die Uhr sind im Reisepreis inbegriffen.

Alle Flüsse der Halbinsel Kola sind für den lizenzierten Fischfang ab 15. Mai bis 15. Oktober geöffnet. Die meisten von ihnen sind schwer zugänglich. Nur die Flüsse Warsuga, Kiza, Indera sind leicht zu erreichen. Um den Fluß Tschawanga zu erreichen, muss man von 6 bis 8 Stunden durch so eine Gegend, wo es fast keinen Weg gibt. Die anderen Flüsse wie Strelna, Yugin, Tschapoma, Pjaliza, Pulonga sind noch weiter entfernt, der schlechte Weg geht durch die Tundra und Küstenzone. Um das Endziel zu erreichen, muss man noch Schwierigkeiten der Fahrt erleben. Die entlegenden Flüße der Halbinsel Kola verfügen nur über wenige Touristenherberge, und Fischer übernachten in Zelten.

Das Wetter auf der Halbinsel Kola ist immer windig und kühl. Erst im Juli kommt auf kurze Zeit der warme nördliche Sommer. Sie sollen unbedingt warme Kledung mitbringen, weil es immer windig und frisch auf dem Fluß ist. Die Fischfangsausrüstung sollen Sie auch mitbringen, denn hier gibt es keine Fachgeschäfte.

Die Natur der Halbinsel Kola und der Weißmeer-Küste ist wunderschön. Im August beginnt die Beeren- und Pilzezeit: Moltebeeren, Heidelbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren gibt es im Walde und Tundra in Hülle und Fülle.

Wenn Sie im August kommen, dann können Sie sich sowohl mit dem Fischanfang als auch mit Beeren- und Pilzesammeln beschäftigen. Viele Fischer kommen hierher im Sommer, trotz des Geredes, dass die Fische vor Sommerhitze zu schläfrig und inaktiv sind. Der Erfolg hängt aber von der Geschicklichkeit eines Fischers und siene Fähigkeit zu fangen.

Wir empfangen die Fischer auf der Halbinsel Kola auf der Seite der Weißmeer-Küste, die ‘Terski’ genannt ist. Bei der Terski Küste gibt es meistens 3 bis 5 Kilo schwere Lachs, größere Lachs sind nur selten zu begegnen. Die Halbinsel Kola ist der einzige Ort Russlands, wo es ‘Königslachs’ – Salm, gibt. Bei den Profis ist der Lachsangeln sehr beliebt. Eine Hälfte den Fischergruppen sind Ausländer, viele von ihnen sind Franzosen und Amerikaner. Was die russischen Fischer angeht, sind sie meistens aus Moskau und Sankt Petersburg.

Unsere Agentur hat eine Touristenherberge auf der Halbinsel Kola in der Flußmündung des Flußes Warsuga. Wir bieten Ihnen den Lachsangeln auf den Flüssen Kiza und Indera an. Die Touristenherberge befindet sich in einer Hälfte des Wohnhauses, die gut renoviert worden ist. Es gibt einen eigenen Ausgang zur Terrasse und ein gutes Bad (Banja), das im Jahr 2010 aufgebaut war. Die Verpflegung ist voll - drei Mahlzeiten täglich, das Essen wird aus den Frischfischen (Lachs, Lachsforelle, Renke, Butt) zubereitet. Der Empfang den Touristen ist gut organisiert, die Fischer haben nichts zum Klagen.

Kommen Sie nach der Halbinsel Kola um die Lachs zu angeln. Sie bekommen ein positives Erlebnis und eine gute Erholung.